Mitgliederinformation

Dritter Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Mitglieder,

noch ist sie nicht vorbei, die so überaus lästige Pandemie! So wie es scheint, steigen zurzeit die Zahlen und das Wetter wird offensichtlich besser, so dass wohl noch mit weitaus höheren Zahlen zu rechnen ist.

Alles dies hat den Sprecherrat veranlasst, nach intensiver Diskussion, auch die nächste geplante Mitgliederversammlung (17.03.) abzusagen und von einer virtuellen MV abzusehen. Gründe hierfür haben wir Ihnen im Juni vergangenen Jahres bereits mitgeteilt.

Optimistisch – wie wir nun einmal sind – gehen wir davon aus, dass die MV im Juni (16.06.2021) stattfinden kann. Hier wollen wir zunächst auf einige Regularien zurückkommen, da für die beiden letzten Jahre (2019 und 2020) bisher kein Rechenschaftsbericht vorgelegt und der Sprecherrat noch nicht entlastet wurde.

Unsere finanzielle Situation ist derzeit durchaus zufriedenstellend, da im vergangenen Jahr so gut wie nichts ausgegeben wurde. Selbstverständlich werden wir im Juni auch den Jahresabschluss und den Haushaltsplan vorlegen. Natürlich hoffen wir, da in diesem Jahr zumindest einmal etwas Größeres stattfinden sollte, dass alle Mitglieder ihren Beitrag für 2021 leisten können. Wenn gewünscht senden wir auch eine Rechnung.

Im November vergangenen Jahres sollte vom Bezirksamt die Ehrung der engagierten Freiwilligen stattfinden, allerdings wurde der Termin wegen der genannten Probleme abgesagt. Nun soll diese „Ehrenamts-Rallye“ am 23.04. und 24.04.2021 stattfinden. Das Bürgerzentrum Neukölln wird eine der Anlaufstellen sein und hat gemeinsam mit dem Netzwerk Ehrenamt Neukölln ein Plakat entworfen, mit dem wir uns beteiligen werden (siehe Anhang).

Aber auch andere Organisationen, wie z.B. das High-Deck-QM, das jedes Jahr zum Internationalen Tag des Ehrenamtes engagierte Ehrenamtliche ehrt, hat dies auf den Februar verlegt und hat den Ehrenamtlichen neben einem virtuellen Dank auch einige kleine Geschenke zugesandt.

Der Stadt Berlin ist 2021 der Titel „Europäische Freiwilligenhauptstadt“ vom Centre for European Volunteering (CEV) verliehen worden. Ziele in diesem Jahr sollen die Gewinnung von mehr Freiwilligen, der Abbau von Engagementhürden, die Sichtbarmachung von engagierten, aber nicht in der Öffentlichkeit auftretenden Gruppen sein. Außerdem sollen Impulse gegeben werden, um gelebte Demokratie und freiwilliges Engagement sichtbar zu machen. Zu all diesen Zielen könnte es Aktionen auch unserer Mitglieder geben.

Bitte meldet uns, wenn ihr etwas geplant habt – wir würden es gern sowohl auf unsere Website als auch bei Facebook einstellen.

Soviel erstmal für heute, mehr gibt es dann Ende Mai. Bis dahin bleiben Sie gesund.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Sprecherrat
Monika Fritsch-Behrens, Evelin Lehrmann, Karlheinz Rieger, Dietrich Schippel,Peter Sonnenberg und Gerhardt Thulcke